Saarland Disposition: des‘ – f‘ – as‘ – b‘
Läutedauer: 18.16 Uhr – 18.24 Uhr

Informationen zu dieser Kirche findet ihr unter dem folgenden Link:
http://de.wikipedia.org/wiki/Dreifaltigkeitskirche_(Wiebelskirchen)_

Das seit 1953 bestehende Glockengeläut aus vier wunderschön klingende Bronzeglocken goss die in Saarburg ansässige Glockengießerei Mabilon. Zudem hängen sie auf Holzjoche in einem groß gebauten und übersichtlichen Stahlglockenstuhl. Weiteres hat die Firma Buse Turmuhrenbau ihre Glockenwartung.
Die ersten Glocken erhielt die Hl. Dreifaltigkeitskirche 1898 durch die Glockengießerei Hamm in Frankenthal. Damals besaßen sie zwei Glocken in den Tönen a‘ und h‘ und wogen 356 kg bzw. 253 kg. Zu Kriegszwecken musste nur die große Glocke 1917 abgegeben und eingeschmolzen werden. Die gleiche Gießerei stellte 1924 somit das alte Erscheinungsbild mit einer neuen a‘-Glocke zu 475 kg wieder her. Es dauerte jedoch nicht lange bis man auch diese Glocke 1942, zusammen mit der um 1898 gegossenen h‘-Glocke, zu Rüstungszwecken abgab.

Für die erfolgreiche Turmaufnahme samt Sonderplenum und dessen Genehmigung geht einen herzlichen Dank an die Küsterin Schwester Yasmin sowie der… Neunkirchen Saarland