Saarland Alle 5 Glocken wurden 1953 bei der Glockengießerei Otto mit einem Gesamtgewicht von 8150 kg in Saarlouis gegossen. Das Geläute wurde am 17.07.2007 durch einen Kirchenbrand zerstört.

a° ca. 3900 kg
cis’ ca. 1900 kg
e’ ca 1150 kg
fis’ ca. 800 kg
a’ ca. 400 kg

2011 erhielt die Kirche ein neues siebenstimmiges Geläute, das von der Glockengießerei Bachert in Karlsruhe gegossen wurde.

Quelle: B. Bonkhoff Die Glocken des Saarlandes“ S. 143
Bild: atreyu
Tonaufnahme: B.S. St. ingbert Saarland